PhysioNova Schweiz GmbH

 

Mohren 15

9411 Reute AR

made in Germany

Kostenfreie Lieferung

Rechnungskauf ohne Risiko

Copyright © 2019 anti-rutsch.store

SWB Logo Rot-Weiss.jpg

Ein Sturz im Bad oder auf der Treppe kann jeden treffen!

Die Unfallstatistiken belegen die Notwendigkeit einer Sturzprävention für selbständig wohnende Senioren mit deutlichen Zahlen:

  • Nahezu jede dritte Person über 65 Jahren stürzt jährlich

  • 94% der Stürze ereignen sich im eigenen Haushalt

  • 90% der Hüftfrakturen haben einen Sturz als Ursache

 

Der Sturz auf gleicher Ebene wie beispielsweise stolpern oder ausrutschen ist der häufigste Unfall in Haushalt. Direkt darauf folgt der Treppensturz und der Sturz aus dem Bett.

Rund 10.000 der Gestürzten -vor allem Seniorinnen- müssen aufgrund einer erlittenen Hüftgelenksfraktur operiert- und danach häufig lange in einer Reha behandelt werden. Viele verlieren dadurch ihre Mobilität, oder müssen sogar in ein Altenheim zügeln.

 

Die Oberschenkelhalsfraktur gehört zu den fünf grossen gesundheitlichen Problemen älterer Menschen. Kaum ein anderes Leiden ist so mit zunehmender Gebrechlichkeit verbunden wie der Oberschenkelhalsbruch.

 

An Osteoporose leidende sind besonders gefährdet, ihre Knochen sind weich und weniger stabil. In der Folge brechen sie bei einem Sturz viel häufiger.

Ein Sturz im Alter ist oft gleichbedeutend mit einer Einbusse an Lebensqualität aufgrund einer verminderten Funktionalität und Mobilität. Die Angst vor einem weiteren Sturz ist bei Betroffenen sehr gross und beeinträchtigt nachweislich ihr Verhalten. Sie gehen weniger aus dem Haus, lassen ihre Spaziergänge aus und schränken so, sukzessive ihren Bewegungsradius- und somit ihr soziales Umfeld ein.

Sturzprävention ist kein Luxus, handeln Sie jetzt!

Quelle: BFS / bfu / Rheumaliga